Projekt 1 Dr. Ulrich Weber

Dr. Ulrich Weber:

"Kleiner schleswig-holsteinischer Sprachatlas"

 

In den letzten Jahren hat eine neue Aufarbeitung älterer Dialekterhebungen begonnen, die neue wissenschaftliche Ergebnisse zeitigen möchte, dabei allerdings auch ganz gezielt dem Bedürfnis einer breiteren Öffentlichkeit an der eigenen Mundart entgegenkommen möchte (Prof. Dr. Werner König u.a.; Kleiner bayerischer Sprachatlas mit weiteren Bänden zu den einzelnen Dialektregionen Bayerns wie dem Kleinen Sprachatlas von Bayerisch-Schwaben oder Kleiner Unterfränkischer Sprachatlas; Dr. Georg Drenda: Kleiner linksrheinischer Sprachatlas). Für Schleswig-Holstein ist ein entsprechendes Werk geplant, das auf etwa hundert Karten die geographische Gliederung der plattdeutschen Dialekte Schleswig-Holsteins veranschaulichen soll. Weitestgehend wird auf Sprachmaterial aus der Mitte des 20. Jahrhunderts zurückgegriffen, das bislang kaum ausgewertet wurde. Neue Fragestellungen in der Dialektologie erfordern allerdings noch weitere, meist kleinere Zusatzbefragungen. Geplant wurden zunächst hundert Karten, doch stellte sich inzwischen heraus, dass die Fragestellung eher zwischen 150-200 karten erfordert, was da Material auch ermöglicht. Bisher wurden 25 Karten gezeichnet, einige Kartenkommentare geschrieben. Sie stammen aus allen Bereichen von der Phonologie über die Morphologie bis zur Semantik und Syntax sowie die Lexikologie. Skizzen für etwa fünfzig weitere Karten liegen ebenfalls vor. Für einen rascheren Arbeitsfortschritt wird derzeit ein Drittmittelantrag vorbereitet.

 

Siehe auch: http://www.germsem.uni-kiel.de/ndnl/kshs.html