Publikationen

Lieselotte Anderwald

    • Anderwald, Lieselotte. erscheint 2015. Language between Description and Prescription: The Verb in Nineteenth-Century Grammars of English. Oxford.

    • Szmrecsanyi, Benedikt und Lieselotte Anderwald. erscheint 2015. Corpus-based approaches to dialect study. In: Charles Boberg / Dominic Watt / John Nerbonne (Hrsg.): Handbook of Dialectology. Malden, MA/Oxford.

    • Anderwald, Lieselotte. 2014. Measuring the success of prescriptivism: quantitative historical grammaticography and corpus-linguistics. In: English Language and Linguistics 18.1, 1-21.

    • Anderwald, Lieselotte. 2013. Natural language change or prescriptive influence? Throve, dove, pled, drug and snuck in 19th-century American English. In: English World-Wide 34.2, 146-176.

    • Anderwald, Lieselotte. 2012. Variable past tense forms in 19th-century American English: Linking normative grammars and language change. In: American Speech 87.3, 257-293.
     

    Thorsten Burkard

    • Burkard, Thorsten. 2014. Mythen und freie Erfindungen in der lateinischen Grammatik - das Nicht-Verstehen einer toten Sprache und seine Konsequenzen. In: Oliver Niebuhr (Hrsg.): Formen des Nicht-Verstehens. Frankfurt/M. 45-76
     
    • Burkard, Thorsten. 2012. Vom Mythos des logischen Latein. In: Lieselotte Anderwald (Hrsg.): Sprachmythen. Fiktion oder Wirklichkeit?. Frankfurt/M. 41-66.
     
    • Burkard, Thorsten. 2011. Vulgärlatein und Klassisches Latein. In: Michael Elmentaler / Ulrich Hoinkes (Hrsg.): Gute Sprache, schlechte Sprache. Sprachnormen und regionale Vielfalt im Wandel. Frankfurt/M. 21-46.
     
    • Burkard, Thorsten. 2010. Zwischen usus und ratio. Die Behandlung der Syntax in den Lehrbüchern des Johannes Despauterius und des Manuel Álvares. In: Martin Korenjak / Florian Schaffenrath (Hrsg.): Pontes VI. Der altsprachliche Unterricht in der Frühen Neuzeit. Innsbruck. 133-146.

    • Burkard, Thorsten. 2006. Zum Modus im lateinischen Nebensatz. In: Glotta 82, 1-24.
     

    Elmar Eggert  

    • Eggert, Elmar. 2014. Les sources médiévales. In: Klump, André/Kramer, Johannes/Willems, Aline (Hrsg.): Manuel des langues romanes. Berlin/Boston.149-172.
     
    • Eggert, Elmar. 2014. Les traductions en espagnol du DPR de Bartholomaeus Anglicus. In: Ducos, Joëlle (Hrsg.): Encyclopédie médiévale et langues européennes. Réception et diffusion du De proprietatibus rerum de Barthélemy l’Anglais dans les langues vernaculaires. Paris. 259-282.
     
    • Eggert, Elmar. 2012. Procesos de adopción de la tradición textual de las enciclopedias medievales en el castellano. In: Montero Cartelle, Emilio (Hrsg.): Actas del VIII Congreso Internacional de Historia de la Lengua Española. Santiago de Compostela. 2089-2099.
     
    • Eggert, Elmar. 2012. Les moyens de cohésion et cohérence dans les forums francophones de vedettes musicales. In: Gerstenberg, Annette/Osthus, Dietmar/Polzin-Haumann, Claudia (Hrsg.): Sprache und Öffentlichkeit in realen und virtuellen Räumen. Akten der Sektion 5 auf dem 7. Kongress des Frankoromanistenverbands (Essen 29.09.-2.10.2010). Bonn. 163-177.
     
    • Eggert, Elmar. 2009. Zur Ausweitung der Schriftlichkeit des Spanischen. Medienwandel im ausgehenden Mittelalter und heute. In: Becker, Lidia (Hrsg.): Aktualität des Mittelalters und der Renaissance in der Romanistik. München. 357-381. [MIRA, 1]
     

    Michael Elmentaler

      • Elmentaler, Michael und Peter Rosenberg. Erscheint 2015. Norddeutscher Sprachatlas. Band 1: Regiolektale Sprachlagen. Unter Mitarbeit von Liv Andresen, Klaas-Hinrich Ehlers, Kristin Eichhorn, Robert Langhanke, Hannah Reuter, Claudia Scharioth und Viola Wilcken; Kartografie und Layout: Ulrike Schwedler (Forschungsprojekt "Sprachvariation in Norddeutschland (SiN)", herausgegeben von Michael Elmentaler, Joachim Gessinger, Jürgen Macha (†), Peter Rosenberg, Ingrid Schröder und Jan Wirrer). Hildesheim u.a.: Olms. [= Deutsche Dialektgeographie, 113.1]

      • Elmentaler, Michael und Peter Rosenberg. 2015. Regionalsprachlichkeit und Sprachvariation. In: Michael Elmentaler / Markus Hundt / Jürgen E. Schmidt (Hrsg.): Deutsche Dialekte. Konzepte, Probleme, Handlungsfelder. Akten des 4. Kongresses der Internationalen Gesellschaft für Dialektologie des Deutschen (IGDD) in Kiel. Stuttgart. 435-451.

      • Elmentaler, Michael. 2013. Von Zettelchen, Äpfelchen und Schäfchen. Funktionale und areale Aspekte des Diminutivgebrauchs im Niederdeutschen und in der norddeutschen Alltagssprache. In: Jarich Hoekstra (Hrsg.): Twenty-Nine Smiles for Alastair. Freundesgabe für Dr. Alastair G. H. Walker zu seinem Abschied von der Nordfriesischen Wörterbuchstelle der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel am 4. Juli 2013. Kiel. 21-37.

      • Elmentaler, Michael. 2012. Dialectal concepts of space and linguistic variation. In: Sandra Hansen / Christian Schwarz / Philipp Stoeckle / Tobias Streck (Hrsg.): Dialectological and folk dialectological concepts of space. Current methods and perspectives in sociolinguistic research on dialect change. Berlin/Boston. 31-47.

      • Elmentaler, Michael. 2011. Arealität, Situativität und innersprachliche Steuerungsfaktoren. Überlegungen zu einem mehrdimensionalen Atlas der norddeutschen Regionalsprache. In: Niederdeutsches Wort 51, 59-106.
        

      Steffen Höder

      • Höder, Steffen. 2014. Constructing diasystems. Grammatical organisation in bilingual groups. In: Tor A. Åfarli & Brit Mæhlum (Hrsg.): The sociolinguistics of grammar (Studies in language companion series 154). Amsterdam/Philadelphia. 137–152.

      • Höder, Steffen. 2012. Multilingual constructions: a diasystematic approach to common structures. In: Kurt Braunmüller / Christoph Gabriel (Hrsg.): Multilingual individuals and multilingual societies (Hamburg studies on multilingualism 13). Amsterdam/Philadelphia. 241–257.

      • Höder, Steffen. 2011. Dialect convergence across language boundaries. A challenge for areal linguistics. In: Frans Gregersen, Jeffrey K. Parrott & Pia Quist (Hrsg.): Language variation – European perspectives III. Selected papers from the 5th International Conference on Language Variation in Europe (ICLaVE 5), Copenhagen, June 2009 (Studies in language variation 7). Amsterdam/Philadelphia. 173–184.

      • Kranich, Svenja, Viktor Becher und Steffen Höder. 2011. A tentative typology of translation-induced language change. In: Svenja Kranich / Viktor Becher / Steffen Höder / Juliane House (Hrsg.): Multilingual discourse production. Diachronic and synchronic perspectives (Hamburg studies on multilingualism 12). Amsterdam/Philadelphia. 11–43.

      • Höder, Steffen. 2010. Sprachausbau im Sprachkontakt. Syntaktischer Wandel im Altschwedischen (Germanistische Bibliothek 35). Heidelberg.
       

      Jarich Hoekstra

      • Hoekstra, Jarich. 2014. Trennbare Verben im Nordfriesischen, insbesondere mit der Partikel VON-. In: Philologia Frisica 2011. Ljouwert. 207-242.
       
      • Hoekstra, Jarich. 2013. ‘Etwas über das anlautende w im Wiedingharder Friesisch’, Nordfriesisches Jahrbuch 48. 93-97.
       
      • Hoekstra, Jarich (Hrsg.).2012. Zwei halligfriesische Komödien von 'Heinrichs' (Theodor Heinrich Fürchtegott Hansen). Estrikken/Ålstrake 93, Fach Friesische Philologie / Nordfriesische Wörterbuchstelle der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.
       
      • Hoekstra, Jarich. 2011. Rapider Sprachwechsel und syntaktische Trägheit im nordfriesisch-niederdeutsch-dänischen Sprachkontakt. In: Michael Elmentaler & Ulrich Hoinkes (Hrsg.). Gute Sprache - schlechte Sprache. Sprachnormen und regionale Vielfalt im Wandel. Frankfurt. 63-76.
       
      • Hoekstra, Jarich. 2011. Der nordfriesische Dual: Fakt und Mythos’. In: Lieselotte Anderwald (Hrsg.). Sprachmythen - Fiktion oder Wirklichkeit. Frankfurt a.M.  161-183.  
        

          Ulrich Hoinkes

          Markus Hundt

            • Hundt, Markus. 2010. Schöner Dialekt, hässlicher Dialekt - Theorien und Methoden der Einstellungsforschung im Bereich der Wahrnehmungsdialektologie. In: Michael Elmentaler und Ulrich Hoinkes (Hrsg.). Gute Sprache, schlechte Sprache. Sprachnormen und regionale Vielfalt im Wandel. Frankfurt/M.. 77-104.

            • Hundt, Markus, Christina Ada Anders und Alexander Lasch (Hrsg.).2010. Perceptual dialectology – Neue Wege der Dialektologie. Berlin/New York.

            • Hundt, Markus. 2010. Perceptual dialectology und ihre Anwendungsmöglichkeiten im deutschen Sprachraum. In: Beate Henn-Memmesheimer und Joachim Franz (Hrsg.). Die Ordnung des Standard und die Differenzierung der Diskurse. Akten des 41. Linguistischen Kolloquiums in Mannheim 2006. Frankfurt/M. 465-478.

            • Hundt, Markus und Christina A. Anders. 2010. Die deutschen Dialekträume aus der Sicht linguistischer Laien. In: Beate Henn-Memmesheimer und Joachim Franz (Hrsg.). Die Ordnung des Standard und die Differenzierung der Diskurse. Akten des 41. Linguistischen Kolloquiums in Mannheim 2006. Frankfurt/M. 479-502.

            • Hundt, Markus. 2009. Das Hochdeutsche und seine Dialekte. In: Michael Elmentaler (Hrsg.): Deutsch und seine Nachbarn. Frankfurt/M. 213-231.
               

            Jörg Kilian

            • Kilian, Jörg, Thomas Niehr und Jürgen Schiewe. 2010. Sprachkritik. Ansätze und Methoden der kritischen Sprachbetrachtung. In: Germanistische Arbeitshefte 43. Berlin/New York.

            • Brouër, Birgit, Jörg Kilian und Dina Lüttenberg. erscheint 2015. Sprache in der Bildung. In: Ekkehard Felder / Andreas Gardt (Hrsg.): Handbuch Sprache und Wissen. Berlin/Boston. 539-556.

            • Kilian, Jörg. 2013. Kritische Grammatik, sprachliches Lernen und sprachliche Bildung. Über Sprachreflexion und Sprachkritik im grammatikdidaktischen Sinne. In: Klaus-Michael-Köpcke / Arne Ziegler (Hrsg.): Schulgrammatik und Sprachunterricht im Wandel. Berlin/Boston. 61-82.

            • Kilian, Jörg. 2012. Politischer Grund- und Lernwortschatz in europäischen Bezügen. Frequenzanalytische, frame- und diskurssemantische Zugänge. In: Heidrun Kämper / Jörg Kilian (Hrsg.): Wort - Begriff - Diskurs. Deutscher Wortschatz und europäische Semantik. Bremen. 219-239.

            • Kilian, Jörg. 2011."Isch muss noch uffem Sörfa gugge". Areal- und soziolinguistische Beobachtungen zur Dialektverschriftung in der internetbasierten Kommunikation. In: Michael Elmentaler / Ulrich Hoinkes (Hrsg.): Gute Sprache, schlechte Sprache. Sprachnormen und regionale Vielfalt im Wandel. Frankfurt/M. 155-173. 
               

            Matthias Meyer

            Oliver Niebuhr

              • Niebuhr, Oliver (Hrsg.). 2014. Formen des Nicht-Verstehens. Frankfurt.
               
              • Niebuhr, Oliver. 2013. The acoustic complexity of intonation. In: Eva Liina Asu / Pärtel Lippus (Hrsg.): Nordic Prosody XI. Frankfurt/New York. 15-29. 
               
              • Niebuhr, Oliver (Hrsg.). 2012. Understanding Prosody - The role of context, function and communication. Berlin/New York.
               
              • Niebuhr, Oliver. 2010. On the phonetics of intensifying emphasis in German. In: Phonetica 67, 170-198.
               
              • Niebuhr, Oliver. 2008. Coding of intonational meanings beyond F0: Evidence from utterance-final /t/ aspiration in German. In: Journal of the Acoustic Society of America 142/2, 1252-1263.
                 

              Norbert Nübler

              John Peterson

                • Peterson, John. erscheint 2015. From "finite" to "narrative": The enclitic marker =a in Kherwarian (North Munda) and Sadri (Indo-Aryan). In: Anju Saxena (Hrsg.): Special edition of the Journal of South Asian Languages and Linguistics.

                • Peterson, John. erscheint 2015. Multilingualism, multilectalism and register variation in lingusitic theory - Extending the diasystematic approach. In: Anja Latrouite / Rainer Osswald (Hrsg.): The Syntax-Semantics Interface. (Studies in Language and Cognition). Düsseldorf.

                • Peterson, John. erscheint 2015. Jharkhand as a "linguistic area" - Language contact between Indo-Aryan and Munda in eastern-central South Asia. In: Raymond Hickey (Hrsg.): The Cambridge Handbook of Areal Linguistics. [Cambridge Handbooks in Language and Linguistics.] Cambridge.

                • Peterson, John. erscheint 2015. Sprache und Migration. In: Jörg Meibauer / Markus Steinbach (Hrsg.): Kurze Einführung in die germanistische Linguistik (Kegli). Heidelberg.

                • Peterson, John. 2014. Figuratively speaking - number in Kharia. In: Anne Storch / Gerrit J. Dimmendaal (Hrsg.): Number - Constructions and Semantics. Case studies from Africa, Amazonia, India and Oceania. Amsterdam. 77-110.  [SLCS 151].
                 

                  Alena Witzlack-Makarevich

                  • Bickel, Balthasar, Alena Witzlack-Makarevich, Taras Zakharko and Giorgio Iemmolo. 2015. Exploring diachronic universals of agreement: alignment patterns and zero marking across person categories. In: J. Fleischer / E. Rieken / P. Widmer (Hrsg.): Agreement from a diachronic perspective. Berlin. 29-51.
                   
                  • Balthasar Bickel, Alena Witzlack-Makarevich and Taras Zakharko. 2015. Typological evidence against universal effects of referential scales on case alignment. In: Ina Bornkessel-Schlesewsky / Andrej Malchukov / Marc Richards (Hrsg.): Scales: A Cross-disciplinary Perspective on Referential Hierarchies. Berlin. 7-43.
                   
                  • Martina Ernszt, Tom Güldemann. 2015. Valency in Nǁng. In: Bernard Comrie / Andrej Malchukov (Hrsg.): Valency classes: A comparative handbook. Berlin. 185-220.
                   
                  • Balthasar Bickel, Taras Zakharko, Lennart Bierkandt and Alena Witzlack-Makarevich. 2014. Semantic role clustering: An empirical assessments of semantic role types. Studies in Language 38:3. 485-511.
                   
                  • Alena Witzlack-Makarevich. 2011. Typological Variation in Grammatical Relations. University of Leipzig Dissertation.

                   

                  ... weitere folgen...               - under construction -